Startseite
Drachen und Zubehör
Drachenfeste


          Drachenfliegen  das schönste Hobby der Welt.

Drachenfliegen ist ein Hobby für jung und alt, männlich oder
weiblich. Drachen fazinierten die Menschen schon damals
so das ihre Entwicklung bis heute einen enormen Stand erreicht
haben. Mit 14 Jahren bekam ich meinen ersten Drachen. Es
war ein kleiner gekaufter Edy. Dies machte mir soviel Spass
das ich  mir dann einen grösseren Edy selbst gebaut habe.
Später kamen andere Einleiner dazu. Als die Zeit der Lenk-
drachen und Matten bekann war dies der nächste Schritt.
In all den Jahren übte ich alle Bereiche dieser Drachen aus.
Heute im fortgeschrittenen Alter sind es wieder überwiegend
die Einleiner die mich begeistern.Einleiner gibt es heute in allen
Grössen,Formen und Farben. Selbst für die Drachenleinen gibt es
mittlerweile viel Zubehör ( Leinenschmuck ). Lenkmatten
werden heute überwiegend  als Zugdrachen eingesetzt.
Beim Buggyfahren, Kitesurfen, Roll - und Schneeboarden
u.s.w kommt ihre ganze Zugkraft zu geltung. Den grössten
Fortschritt gibt es wohl bei den Lenkdrachen. Man kann
sie schon als High-Tech-Drachen bezeichnen. Ausserdem
werden die Drachen in verschiedene Bereiche eingeteilt.
Es beginnt mit den Windbereichen - null, schwach, mittel
bis stark sowie die Bereiche - Spass, Trick, Ballet, Action
und Power. Sogar in Hallen kann man Drachenfliegen. Diese
Drachen wurden extra für den Bereich entwickelt.  

 


 






Die

Heimatländer

der Drachen.




Wind-Skala

für den

Einsatz

der

Drachen-

arten.



In dem

Bereich

des

Windfensters

ist das

Drachen-

fliegen

ideal.





Bruchknoten

zum Befestigen

der Drachenleine

an den

Drachen.







  Der Lenkdrachen
  Es gibt ihn in vielen
  größen und für
  verschiedene
  Windbereiche
  sowie für die  Bereiche
  Fan-Power-Trick





                              Der Quad

      Er ist ein vierleiner Drachen der extrem genau

                           geflogen werden kann.

                                   

Trickflug zum geniessen.

http://youtu.be/ZNdUqb5NRTs

Lenkdrachenfliegen hat eine lange Tradition. Das Lenken der Drachen
funktioniert über die zwei Leinen, die an der Waageschnur befestigt werden. Deshalb ist es auch wichtig gute Leinen zu benutzen. Die Leinenlänge sollte bei den meisten Drachen zwischen 30 und 50 Meter liegen. Gute Drachenpiloten sind in der Lage ihre Drachen genau zu steuern.

Drachen werden heute überwiegend für den Hobbybereich benutzt. Mittlerweile sind  auch neue Sportarten in diesem Bereich entstanden die schon von sehr vielen Personen in der ganzen Welt ausgeübt werden.

                                                 Die Gespanne




Gespann
mit hoher
 Zugkraf
der grösse
nach angeortnet











Gleiche Grösse

Die Anzahl der


Drachen

ist

unbegrenzt



   Lenkmatten

      oder

   Zugmatten
    
     können

einzeln oder

im Gespann

  geflogen

   werden

Lenkdrachengespanne sind immer eine Herrausforderung für jeden Piloten.

Lenkmatten werden meistens als Zugdrachen eingesetzt, um Sportarten
auszuüben die im Zusammenhang mit Drachen stehen. Diese Matten können enorme Zugkräfte entwickeln und sollten deshalb nur von fortgeschrittenen Piloten benutzt werden. Natürlich gibt es auch kleinere Modelle die für den Einstieg geeignet sind.

              Die Einleinerdrachen ein Genus für die Augen


  Einleiner











 

 


  Einleiner











 

  Einleiner

Einleinerdrachen sind die Seele der Augen. Der Anblick von fliegenden Drachen löst ein Gefühl von Freiheit und Entspannung aus.

                               






        Hierbei können die Matten ihre ganze Zugkraft entfalten.
        Nartürlich braucht man für diese Art des Drachensports
                              die notwendige Erfahrung.

                               Drachen der besonderen Art




Hier kann

man sehen

wozu ein

Drachen

in der

Lage ist.


Es sind die Drachen in all ihren Grössen, Formen und Farben,
die das Spielen mit dem Wind zum Vergnügen machen. Ob
einen Drachen selber bauen oder fertig kaufen ist heute kein
Problem mehr. In zahlreichen Drachenfachgeschäften bekommt
man alles was man zum Drachenfliegen braucht. Noch mehr
Information über dieses Hobby erhält man in Drachenfach-
zeitschriften. Sie enthalten Baupläne, die neusten Drachenmodelle
mit Zubehör, sowie Bilder und Termine von Drachenfesten.
Auch Drachenclubs oder Vereine sind mitlerweile weit
verbreitet. Bei grossen Drachenfesten werden sogar
Meisterschaften ausgetragen. Drachenfliegen ist somit ein Hobby
das man fast immer und überall ausüben kann. Ich selbst übe
das Hobby schon seit über 43 Jahren aus und es gefällt mir immer
noch gut. Drachen baue ich heute nicht mehr selber, sondern besorge
sie mir beim Fachhandel. Auch bei Drachenfesten bin ich heute nur
noch Zuschauer, was aber nicht weniger Spass bedeutet. Ich hoffe
das immer mehr Leute  Spass am Drachenfliegen bekommen, ob für
sich alleine oder im Verein, denn es ist einfach ein tolles Hobby.



 



Nicht neu aber immer beliebter ist auch die Luftbildfotografie
(Kite Aerial Photography ) die von einigen Drachenfliegern ausgeübt
wird. Die Fotos werden von einer Kamera gemacht die sich an einer
spätsielen Aufhängung unter dem Drachen befindet. Da Drachen
ohne Genehmigung nicht höher als 100 Meter fliegen dürfen
entstehen so einfach tolle Bilder. Mehr über die Fuftbildfotografie
( KAP-Technig )
                          
        






Drachen

     zum

  tragen

    von

 Kameras.





   Kamera


      mit

  Halterung.

  Bild

entstanden
 
  mit
 
  KAP

Technik

  von

Kulescha
 
  aus

Wattenbek.











        Kite -

Landboarding









Kite -

Baggy














Kitesurfen










Snow -

Kite










Was gibt es neues -Wo und wie bekomme ich was-Gibt es neue Termine
                                     
                                        alles das unter:


                                                 Drachenforum
                                              -------------------
http://www.kite-and-friends.de                    http://www.drachen-forum.de

                     http://www.drachenforum.net/forum












  Power Jet

    von

   Elliot.   
                             






 In ein paar

   Jahren

 sind dann

 die grossen

  Drachen

   dran.








Die beiden

Enkelkinder

Lena u. Nico

stehen als

Nachwuchs

schon bereit.





 



 Nartürlich

  ist der

   neuer

   Drachen

 auch schon

  bestellt.


                              

Anfänger die in den Bereich der Lenkdrachen einsteigen möchten,
sollten schon beim Kauf darauf achten, dass dieser Drachen auch
wirklich für den Einstieg geeignet ist. Alle Drachenhersteller bieten
heute schon solche sogenannten Einsteigerdrachen an.
Sie sind mittlerweile sehr Preiswert, stabil und haben gute
Flugeigenschaften. In den meisten Fällen gibt es sie schon als Set,
das heisst: Drachen mit Flugleine. So kann man auch sicher sein das
man die richtige Flugleine für seinen Drachen hat. Natürlich
gibt es heute auch schon Drachen beim Discounter, die sehr
billig sind und auch fliegen. Mit diesen Drachen hat man aber auch 
mehr Frust als Lust und somit ist der Spass am Drachenfliegen auch
schnell wieder verloren. In einem Drachenshop bekommt man
nicht nur seinen Wunschdrachen sondern auch gute Tipps für
den Einstieg. Selbst wenn man einmal Probleme mit dem Drachen
haben sollte, steht man hier immer mit Rat und Tat zur Seite.
Für dem der es etwas ruhiger mag, aber trotzdem den vollen Spaß
mit Drachen haben möchte, sind besonders die Einleiner zu
empfehlen. Sie zaubern ein tolles Flugbild an dem Himmel und es
macht einfach Spaß ihnen zu zusehen.

Bitte darauf achten wichtig:
Beim kauf einens Drachen ist es wichtig das mann sich richtig beraten lässt.Vor allem sollte mann es sich zeigen lassen wie mann den Drachen aufgebaut welche Leinenstärke mann benötigt,wie die Leine an die Waageschnur befestigt wird und wie lang die Leine sein sollte.Besonders ist darauf zu achten das die Flugleine immer die gleich Länge hat und ganz ausgerollt werden muss damit der Drachen richtig starten und geflogen werden kann.Wenn mann alle diese Kleinigkeiten befolgt hat man bestimmt bald viel Spass am Drachenfiegen gefunden und vorallem es macht dann richtig viel spass.

So sollte

ein guter

Drachenshop

schon

aussehen

und sortiert

sein.

Eine gute

 Beratung

gehört auch

Dazu.








  Für den

  Garten.








  




   Einige

   meiner

  Windspiele.




  Für den

  Garten.













   Einige

   meiner
 
  Windspiele.

                       Noch einige Bilder.                     
                           Windräder im Garden

                        http://youtu.be/C4s4dzLQVxQ





  Condor











  Einige

  meiner

  Einleiner.






Evenig Star
    NT









     

Bei meinem letzten Urlaub auf Bali habe ich in Kuta einen neuen
Drachenladen
entdeckt. Die Drachen die ich dort gesehen habe
waren einfach beeindruckend. Es waren alles Einzelstücke und
mit tollen Farben von Hand bemalt.
Einmalig waren auch die Preise.
Für Drachen in diesen Größen, Farben und
Formen würde man
hier mindestens 1000 Euro bezahlen. Dort lagen die Preise

etwa bei 150 bis 250 Euro. Leider konnte ich mir wegen der
 Transportmöglichkeit
nur einen kleineren Drachen mitnehmen.
Preis 12 Euro. Zu sehen auf Seite 3.




Das Hobby mit den Drachen ist heutzutage nartürlich auch eine Frage
des
Geldes. Drachen gibt es von 5 Euro bis weit über 10000 Euro.
Deshalb sollte
man sich vorher gut überlegen für welche Drachenart
man sich entscheidet.
Ausserdem sollte man ruhig klein anfangen,
um die Kosten in Grenzen zu
halten, den wenn einen dieses Hobby
gefällt kommt die Steigerung
nach oben von selbst.



 Einer meiner
   Drachen





Eigenbau

  Kasten -
  Drachen


 Einer meiner
   Drachen











   Double

   Boxkite
 

 Einer meiner
   Drachen










  Hypnotie
      NT

 Einer meiner
   Drachen            







   Codi

In den nun vielen Jahren des Ausübens dieses Hobbys benötigt man    mitlerweile viel Platz um Drachen und Zubehör unterzubringen.








Drachen -

Werkstadt








Die grössern

  Drachen

bleiben in

den Köchern.





   Mein

Flugbereich.











   

         
 Übungen










  für den






  ersten

  Flugspass.

    Private

   Homepage

      von:

  Josef Steidl

                                         50189 Elsdorf

                              Kontakt:  Steidl.Josef@t-online.de
                                                  oder
                                  JOSEFSTEIDL@:WEBDE             
                       
                              https://www.facebook.com/steidl.josef
                                                                         
                                        Seite:   1  von   3